Suchfeld
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 7:00 - 17:00 Uhr
Professionelle Beratung:
Tel. 02932/9771-23
E-Mail:
info@kugellager-profis.de
Kugellager vor Ort kaufen:
in 59757 Arnsberg
Optional:
Express-Versand / Schnell-Versand innerhalb von 24h

Axial-Rillenkugellager

  • Axial-Rillenkugellager
    Axial-Rillenkugellager

Axial-Rillenkugellager bestehen aus Wellenscheiben, Gehäusescheiben und Kugelkränzen. Die Lager sind nicht selbsthaltend; Kugelkranz und Lagerscheiben können dadurch unabhänig voneinander montiert werden. Neben Baureihen mit ebenen Scheiben gibt es zum Ausgleich statischer Winkelfehler Reihen mit kugeligen Gehäusescheiben. Axial-Rillenkugellager gibt es einseitig und zweiseitig wirkend. Beide Ausführungen nehmen hohe axiale Kräfte auf, dürfen jedoch radial nicht belastet werden. Einseitig wirkende Rillenkugellager nehmen axiale Kräfte aus einer Richtung auf. Lager der Reihe 511, 512, 513 und 514 haben eine ebene Gehäusescheibe. Sie lassen weder Winkelfehler noch Schiefstellung zwischen der Welle und dem Gehäuse zu. Winkeleinstellbarkeit der einseitig wirkenden Axial-Rillenkugellager, Lager der Reihe 532 und 533 haben eine kugelige Gehäusescheibe. Bei entsprechender Gehäusegestaltung und in Verbindung mit der Unterlagscheibe U2 und U3 sind die dadurch winkelbeweglich und tolerieren so statische Fluchtungsfehler der Welle gegenüber dem Gehäuse. Zweiseitig wirkende Axial-Rillenkugellager nehmen axiale Kräfte aus beiden Richtungen auf. Lager der Reihe 522 und 523 haben zwei ebene Gehäusescheiben und sind nicht winkeleinstellbar. Winkeleinstellbarkeit der zweiseitig wirkenden Axial-Rillenkugellager: Lager der Reihe 542 und 543 haben kugelige Gehäusescheiben. Bei entsprechender Gehäusegestaltung und in Verbindung mit den Unterlegscheiben U2 und U3 sind sie dadurch winkelbeweglich und tolerieren so statische Fluchtungsfehler der welle gegenüber dem Gehäuse. Axial-Rillenkugellager können bei Betriebstemperatur von -30°C bis +150°C eingesetzt werden, begrenzt durch den Schmierstoff. Massiv-Fensterkäfige aus Messing erkennt man am Nachsetzzeichen MP. Für einseitig wirkende Lager sollte die Wellentoleranz j6, für zweiseitige wirkende Lager mit Wellentoleranz gewählt werden. Die Toleranz der Aufnahmebohrung hängt von der angestrebten Laufgenauigkeit ab. Für eine normale Laufgenauigkeit sollte die Toleranz im Toleranzfeld E8, für eine hohe Laufgenauigkeit im Toleranzfeld H6 liegen. Die Maß- und Lauftoleranz entsprechen der Toleranzklasse PN nach DIN620-3.