Suchfeld
Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.: 7:00 - 17:00 Uhr
Professionelle Beratung:
Tel. 02932/9771-23
E-Mail:
info@kugellager-profis.de
Kugellager vor Ort kaufen:
in 59757 Arnsberg
Optional:
Express-Versand / Schnell-Versand innerhalb von 24h

Tonnenlager

  • Tonnenlager
    Tonnenlager

Tonnenlager sind einreihige, winkeleinstellbare Rollenlager. Sie bestehen aus massiven Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, massiven Innenringen mit zwei Borden und zylindrischer oder kegeliger Bohrung sowie Tonnenrollen mit Käfigen. Die Lager sind nicht zerlegbar. Tonnenlager sind besonders geeignet, wenn hohe radiale Belastungen stoßartig auftreten und Fluchtungsfehler ausgeglichen werden müssen, siehe Ausgleich von Winkelfehlern. Ihre axiale Tragfähigkeit ist gering. Lager mit kegeliger Bohrung haben den Bohrungskegel 1:12 und das Nachsetzzeichen K. Zum Befestigen werden diese Lager auch mit Spannhülse geliefert. Die Spannhülsen sind in den Maßtabellen aufgeführt und müssen bei der Bestellung zusätzlich angegeben werden. Diese Lager sind nicht abgedichtet. Die Lager können von den Stirnseiten her mit Öl oder mit Fett geschmiert werden. Ausgleich von Winkelfehlern: bei normalen Betriebsverhältnissen und umlaufendem Innenring sind Tonnenlager rund 4° aus der Mittellage schwenkbar. Sie lassen dadurch Schiefstellungen zwischen Außen- und Innenring zu und gleichen so Fluchtungsfehler, Wellendurchbiegungen und Gehäuseverformungen aus. Bei umlaufendem Außenring oder taumelndem Innenring ist die Winkeleinstellbarkeit geringer. Dazu bitte rückfragen. Tonnenlager mit Messingkäfigen können bei Betriebstemperaturen von -30 °C bis +150 °C eingesetzt werden. Lager mit Außendurchmessern über 120 mm sind bis +200 °C maßstabil. Lager mit Käfigen aus glasfaserverstärktem Polyamid sind für Betriebstemperaturen bis +120 °C geeignet! Tonnenlager mit Massivkäfigen aus Messing haben das Nachsetzzeichen MB. Die Käfige werden am Innenring geführt. Massiv-Fensterkäfige aus glasfaserverstärktem Polyamid erkennt man am Nachsetzzeichen TVP. Chemische Beständigkeit des Polyamids prüfen bei synthetischen Schmierfetten sowie bei Schmierstoffen mit EP-Zusätzen! Gealtertes Öl und im Öl enthaltende Additive können bei höheren Temperaturen die Gebrauchsdauer der Kunststoffkäfige beeinträchtigen! Ölwechselfristen unbedingt beachten!